Combi Flex

Combi Flex

Die Schrumpfverpackungsanlage Combi Flex, bei der die Haubenüberziehung und das Schrumpfen in einer raumsparenden Einheit stattfinden, wurde 1982 von Lachenmeier auf dem Weltmarkt eingeführt.

Die Folienhaube wird von der Oberseite der Anlage eingeführt, wie ein Ballon aufgeblasen, auf dieser Art größtmöglich gedehnt und dann über die Ladung gezogen. Nach dem Überziehen wird die Folienhaube mittels Wärme geschrumpft und für den Transport gesichert. Wichtig bei der Schrumpfverpackung ist das Unterschrumpfen, wobei Ladung und Palette als eine Einheit fest miteinander verbunden werden.

Einer der größten Vorteile der Lachenmeier-Schrumpfverpackungsmaschine ist, dass alle vier Brenner mit separaten, automatisch drehzahlgeregelten Gebläsemotoren, Zünd- und Überwachungssystemen und vielem mehr ausgestattet sind. Bei Abweichungen der Produktmaße kann die Wärmeverteilung automatisch an jedes einzelne Produkt angepasst werden. Je größer der Abstand zwischen Ladung und Brenner, desto höher die Wärmeversorgung. Folglich sind alle vier Seiten der Ladung während des Schrumpfvorgangs derselben Temperatur ausgesetzt.

KOSTENLOSER Verpackungs­audit anfordern

Pallet wrap audit

Sind Sie sicher, dass Schrumfen die optimale Lösung ist?

Wir checken es aus. 

Kostenloser Verpackungsaudit anfordern
Schrumpfverpackung
Schrumpfverpackung

Eine Schrumpfhaube wird über die Ladung gezogen, und mittels Wärme werden Ladung und Palette in einer Einheit eng verbunden.

Für alle Formen und Größen...

Download